“Eine explosive Mischung” von Mathilda Grace

“Eine explosive Mischung” von Mathilda Grace

@ Mathilda Grace | Cover

Seth hat es eigentlich sehr gut getroffen – sein neues Haus ist toll, hat eine wunderbare Lage und einen wundervollen Garten … also eigentlich perfekt. Wenn da nicht sein Nachbar Jeremy wäre, der einen Hang dazu hat sich in die Luft zu jagen (und alles in seiner Umgebung) und somit schon so ziemlich jeden Feuerwehrmann der näheren Umgebung in seiner Garage stehen hatte. Trotzdem hat Jeremy etwas an sich dem sich Seth nicht entziehen kann.

An und für sich bin ich bei Kurzgeschichten immer skeptisch, da mir oft einfach wesentliche Dinge zu kurz kommen oder offen bleiben. Aber bei dieser Reihe – so kurz die einzelnen Bände auch sind – passt einfach alles. Es sind Wohlfühlgeschichten für ein kurzen vor sich hin träumen und die man mit einem Lächeln im Gesicht beendet. Nicht anders ist es beim zehnten und letzten Band.

Ich mag Seth, der auf den ersten Blick sehr sympathisch ist und den man doch ein wenig bemitleidet, da sich sein Nachbar gerne in die Luft jagt. Aber der Star dieser Geschichte ist trotz allem Jeremy, der gerade durch seine Marotte – die einen ernsten Hintergrund hat – extrem liebenswert ist. Die beiden passen einfach sehr gut zusammen und die Chemie stimmt zwischen ihnen.

Ich mochte auch Seths Ex und dessen neuen Partner sehr gerne, die auch eine wesentliche Rolle in dieser kleinen Geschichte spielen. Trotzdem kam mir ihre gemeinsame Vergangenheit fast ein wenig zu kurz. Was ich relativ schade fand.

Wie gesagt, es ist eine tolle Wohlfühlgeschichte, die ich jedem ans Herz legen kann, der kleine, feine Romanzen mit einer guten Portion Witz mag.

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: