“Als gäbe es kein Morgen” von Alex Kidwell

“Als gäbe es kein Morgen” von Alex Kidwell

@ Cursed Verlag | Cover

Quinn hat seinen Lebensgefährten Aaron an Krebs verloren und ist seit zwei Jahren in seiner Trauer gefangen. Als er Brady kennenlernt, der so anders ist als Aaron, passiert etwas mit Quinn – seine Gefühle für Brady werden immer stärker, zeitgleich wird auch das schlechte Gewissen Aaron gegenüber immer stärker, denn wie kann Quinn wieder glücklich sein, wenn Aaron fort ist?

An und für sich entspricht diese Geschichte genau meinem Beuteschema, aber irgendwie – ich weiß nicht ob es an der Geschichte an sich oder am  Stil liegt – konnte sie mich überhaupt nicht gefangen halten oder für sich einnehmen. Im Gegenteil, ich fand sie relativ nichtssagend und langweilig. Ebenso wie die Charaktere.

Brady konnte ich noch ein wenig besser greifen als Quinn, aber irgendwie war er mir einfach ein wenig zu over-the-top, sodass er mich in manchen Situationen relativ gestört hat. Ich konnte nicht wirklich begreifen, was er in Quinn sieht und wieso er sich so schnell in ihn verliebt hat. Irgendwie hat mir da dieser entscheidende Funken gefehlt. Trotzdem muss man positiv anmerken, dass er Quinn wirklich die Zeit gegeben hat, die er benötigt und auch nicht aufgegeben hat.

Gleich ging es mir mit Quinn. Ich verstehe, dass er trauert. Jeder tut das, der schon mal einen geliebten Menschen verloren hat, nur konnte ich es bei ihm überhaupt nicht mitfühlen und spüren. Er blieb für mich relativ oberflächlich und … wie schon erwähnt … nichtssagend. Besser wurde es gegen Ende hin, aber da war es für mich einfach schon zu spät, um die Charaktere und den Plot wirklich genießen zu können.

Ich glaube einfach, dass „Als gäbe es kein Morgen“ und ich einfach nicht kompatibel sind. Denn an und für sich ist es sicherlich kein schlechtes Buch, nur konnte es mich einfach überhaupt nicht mitreißen und mir die Charaktere näher bringen. Schade!

Weitere Meinungen zum Buch gibt’s hier: Laberladen, ElMa und Risa.

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Schade, dass das Buch Dich emotional nicht erreicht hat (mir hat’s dagegen sehr gut gefallen). Manchmal ist das einfach so, das ist mir auch schon passiert, dass ein Buch auf einen einfach nicht “wirkt”. Dann kann man wirklich nur zum nächsten Buch greifen und hoffen, dass das wieder mehr nach dem eigenen Geschmack ist.

LG Gabi